Studien

Die Studien und Umfragen von F!F schaffen Transparenz zur Situation von Frauen in Führungspositionen in der deutschen Immobilienwirtschaft. Sie liefern fundierte Ergebnisse zu den Hindernissen für Karrieren von Frauen in der Branche und zeigen auf, wie eine gleichberechtigte Teilhabe an Verantwortung in den Unternehmen gelingen kann.

 

Bei der Durchführung unserer wissenschaftlichen Projekte kooperieren wir mit immobilienwirtschaftlichen Hochschulen, Instituten sowie führenden Think Tanks und Netzwerken der Branche.


Wie gelingt der Wandel zu mehr Frauen in Führungspositionen in der Immobilienwirtschaft?

Studie der IREBS Immobilienakademie der Universität Regensburg in Kooperation mit Zukunft.unternehmen, einem Institut der Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg, 2022.

Veröffentlicht am Internationalen Frauentag am 8. März 2022 zeigt die Studie auf, wo die Bremsklötze auf dem Weg zu mehr Frauen in Führungspositionen in der Branche liegen und wie der Wandel zu mehr gemischten Führungsteams gelingt. 

 


Befragt wurden 16 Young Professionals sowie erfahrene Führungskräfte der Immobilienbranche sowie knapp 600 knapp in einer Online-Umfrage im Zeitraum Juni bis Oktober 2021.

 

Ermöglicht wurde die Studie durch eine Förderung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.



Was erwarten Studierende und Young Professionals der Immobilienwirtschaft von ihren Arbeitgeber*innen? 


Umfrage der TH Aschaffenburg, Studienfach Immobilienprojekte, 2020

Was wünschen und fordern junge Berufseinsteiger*innen zu Beginn ihrer beruflichen Laufbahn? Nach welchen Kriterien wählen sie ihre*n Arbeitgeber*in aus? Und inwiefern unterscheiden sich die Erwartungen männlicher und weiblicher Absolventen und Absolventinnen? Die Umfrage von Studierenden im Studienfach Immobilienprojekte gibt Antworten.

 

Befragt wurden 167 Studierende und Berufseinsteiger*innen der Immobilienbranche im Frühjahr 2020.



Frauen in Führungspositionen in der Immobilienwirtschaft in Deutschland

Masterarbeit von Raphaela Rudolph an der IREBS International Real Estate Business School der Universität Regensburg, 2019

 

Die Arbeit geht der Frage nach, warum Frauen in den Führungspositionen der Immobilienwirtschaft unterrepräsentiert sind. Sie ermittelt die Anteile von Frauen in den Führungsebenen der 100 führenden Branchenunternehmen in den Segmenten Banken/Finanzierung, Planung/Bau/Projektentwicklung, Immobilieninvestition, Beratung/Vertrieb/Maklerei und Property Management und formuliert den Handlungsbedarf seitens der Unternehmen für mehr Frauen in Führung.

 

Für die Arbeit wurden Daten der 100 führenden Branchenunternehmen ermittelt und Expertinnen-Interviews geführt. 



Umfrage zum Anteil von Frauen in Führung in der deutschen Immobilienwirtschaft

Bachelorarbeit von Niklas Querfeld an der EBZ Business School im Auftrag von F!F, 2022

 

Gemischte Führungsteams erzielen bessere Ergebnisse. Doch welchen Unternehmen gelingt es bereits, von mehr Vielfalt und mehr Frauen in Führungsteams zu profitieren? Unsere Umfrage gibt Antworten. Ihr Fokus liegt auf den Anteilen von Frauen in Führungspositionen der 200 führenden Unternehmen der Branche sowie auf immobilienwirtschaftlichen Verbänden und Hochschulen. Außerdem ermittelt die Umfrage, ob und welche Zielgrößen und Fristen sich Unternehmen für die Anteile von Frauen in ihren Führungsebenen setzen.

 

Die Ergebnisse der Umfrage werden im Herbst hier auf der Website der Initiative veröffentlicht und künftig jährlich abgefragt.